SV Deilingen – SV Wurmlingen II 8:2 (3:0)

Einen ungefährdeten Sieg konnte der SVD am vergangenen Sonntag gegen den SV Wurmlingen II einfahren.

Es war von Beginn das erwartende Geduldspiel. Der SVD übernahm die Spielkontrolle und versuchte durch Pässe in die Tiefe den Gegner zum Laufen zu zwingen. Dies klappte allerdings nur phasenweise, sodass die erhofften Tormöglichkeiten zunächst ausblieben. Der „Dosenöffner“ folgte dann in der 35. Spielminute, als Thomas Hermle dem Torhüter mit einem platzierten Linksschuss keine Chance ließ. Nur eine Minute später durfte der SVD wieder jubeln. Nach einem Fehlpass der Wurmlinger konnte Thomas Hermle den Ball erobern und scharf in die Mitte spielen, seine Hereingabe wurde anschließend vom Wurmlinger Verteidiger unglücklich ins eigene Tor abgefälscht. In der 39. Spielminute konnte sich Michael Hermle nach Zuspiel von Thomas gut durchsetzen und zum 3:0 Halbzeitstand einschieben. Nach der Pause ergaben sich für den SVD zunächst weitere Möglichkeiten den Sack endgültig zuzumachen, leider ließ man diese aus und kam dann selbst in eine hektische Phase. So kamen die Wurmlinger durch eine schöne Einzelaktion zum Anschlusstreffer. Der SVD kam allerdings postwendend zum 4:1. Nach einem schönen langen Ball von Steffen Rombey konnte Thomas Hermle den Ball scharf in die Mitte zu Silas Harten spielen, dieser schob dann ins leere Gehäuse ein. Unachtsam war man dann kurze Zeit später, sodass man den zweiten Treffer kassieren musste. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 81. Spielminute. Nach dem Ahmet Arslan den Ball auf Thomas Hermle durchstecken konnte vollendete dieser zum 5:2. Danach brachen die Gäste ein und Michael Lier konnte überlegt zum 6:2 einschieben. Kurz danach konnte Silas Harten nach Zuspiel von Michael Lier zum 7:2 einschieben. Den Schlusspunkt setzte dann wiederum Michael Lier zum 8:2 Endstand.

Am nächsten Sonntag gastiert der SVD dann beim VFR Wilflingen. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr in Wilflingen.