SV Deilingen - TV Wehingen 1:0 (1:0)

Nach einer winterlichen Vorbereitung, in der man nur selten auf dem Sportplatz trainieren konnte, stand direkt zum Rückrundenstart das Lokalderby gegen den TV Wehingen an. In einem intensiven Spiel stand am Ende ein wichtiger und hochverdienter Sieg zu Buche.

Zu Beginn des Spiels ließ man den Gästen mehr Spielanteile. Der SV Deilingen stand tief und lauerte auf schnelle Ballgewinne bzw. auf die darauffolgenden Kontermöglichkeiten. In der 10. Spielminute ging die Spielweise zur 1:0 Führung auf. Nach einem Freistoß von Thomas Hermle verlängerte der Wehinger Verteidiger den Ball in das eigene Gehäuse. Auch danach überließ man den Wehinger das Spielgeschehen, die besseren Chancen hatte allerdings der SVD. Leider verpasste es die Heimelf bis zur Pause den Sack zuzumachen und eine deutlich höhere Führung zu erzielen. Nach der Pause sahen die wiedermals zahlreich erschienenen Zuschauer das gleiche Bild. Der SV Deilingen war bissiger und spielte offensiv die Tormöglichkeiten gut heraus. Einziges Manko an diesem Tag: die Chancenauswertung. Trotzdem brachte der SV Deilingen die knappe Führung über die Zeit und konnte so im Kampf um den Abstieg drei wichtige Punkte einstreichen. Besonders Lobenswert war die gute Defensivarbeit der Deilinger Hintermannschaft, die über die kompletten 90 Minuten keine nennenswerte Torchance der Wehinger zugelassen haben.

Nun sollte man das Momentum nutzen um evtl. eine kleine Serie zu starten. Dies erhofft sich der SV Deilingen im nächsten Spiel gegen die Spvgg Trossingen II. Spielbeginn ist am nächsten Sonntag um 13:00 Uhr in Trossingen. Das Vorrundenspiel endete 2:2.