SV Deilingen - SV Kolbingen 1:4 (0:3)

Gegen effiziente Gäste aus Kolbingen kassierte der SV Deilingen im Freitagabendspiel eine 1:4 Niederlage.

Zu Beginn des Spiels übernahm der SV Kolbingen das Spielgeschehen und kamen über Ihre schnellen Flügelspieler immer wieder gefährlich vor das Deilinger Gehäuse. Der SVD dagegen präsentiere sich sehr Passiv im Defensivverhalten und ließen zu viele und einfache Kombinationen der Gäste zu. So folgte in der 19. Spielminute durch einen direkten Freistoß das frühe 0:1. Nun kam der SVD besser in die Parte und hatten gute Möglichkeiten das Spiel wieder auszugleichen. Als diese nicht genutzt wurden folgte in der 33. und 39. Spielminute der bittere Doppelschlag des SV Kolbingen. Noch vor der Pause konnte der SVD sich gegen hoch stehende Gäste weitere „Hochkaräter“ herausspielen, die aber allesamt nicht genutzt werden konnten. Deshalb hätte es zur Pause auch 4:4 stehen können, allerdings zeigten sich nur die Gäste vor dem Tor effizient und so ging es mit einem 0:3 Rückstand in die Pause. Nach der Pause wurde das Spiel geordneter und beide Mannschaften konnten Ihr Defensivverhalten verbessern, sodass in der Folgezeit wenige Torchancen zustande kamen. Einen leichten Hoffnungsschimmer kam in der 66. Spielminute auf als Thomas Hermle sich im gegnerischen Strafraum behaupten und den 1:3 Anschlusstreffer erzielen konnte. Anschließend warf der SVD nochmal alles nach vorne, konnte allerdings gegen die nun gut sortierte Kolbinger Hintermannschaft kein Mittel mehr finden um das 2:3 zur erzielen. Die Kolbinger nutzen in der letzten Spielminute noch die freien Räume und kamen über einen Konter zum 1:4 Endstand.

Der SVD muss nun am Sonntag bei einem direkten Konkurrenten antreten. Hierbei gastiert der SVD beim SC Tuttlingen II. Spielbeginn ist um 12:30 Uhr in Tuttlingen (Donaustadion).