SV Deilingen - Türkgücü Tuttlingen 4:0 (2:0)

Durch einen am Schluss verdienten 4:0 Heimsieg erfüllte der SVD seine Hausaufgaben und bleibt somit weiterhin auf dem 2.Tabellenplatz.

Der SVD kam anfangs gut rein ins Spiel und konnte sich eine Vielzahl von Tormöglichkeiten herausspielen, leider verpasste der SVD in dieser Phase den Grundstein zu einer frühen Entscheidung und vergab die zahlreichen Chancen. In der 20. Spielminute brach dann der Bann. Nach einem langen Abschlag von Noah Simon konnte Markus Bischof seinen Gegenspieler umspielen und den Ball sicher ins Tor einschieben. Nach der Führung wurde das Spiel des SVD hektisch, sodass viele Fehlpässe und leichte Ballverluste die Folge waren. Auch defensiv ließ man die spielstarken Gäste zu einfach durchkombinieren und fand vorerst kein Zugriff im Defensivverhalten. Trotzdem konnte der SVD kurz vor der Halbzeit den Nadelstich setzen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld spielte Ahmet Arslan den Ball für Thomas Hermle toll in die Gasse, dieser wiederum alleine vor dem Tor keine Mühe mehr hatte den Ball einzuschieben. Nach der Pause kamen die Gäste nun stark aus der Kabine und drängten den SVD immer mehr in die eigene Hälfte. Auch ein kontrollierter Spielaufbau war nun nicht mehr zusehen und die Bälle wurden nur noch weg geschlagen. Nach einer taktischen Umstellung im Mittelfeld wurde das Spiel wieder besser, sodass der SVD die Druckphase des Gegners überstand. Die Entscheidung fiel dann in der 70. Spielminute. Nach einen schönen Freistoß aus des Halbfeld von Thomas Hermle stand Michael Hermle goldrichtig und köpfte präzise aus 16 Meter ein. Nun gaben die Gäste komplett auf und der SVD konnte kurze Zeit später durch Thomas Hermle, vorausgegangen war ein schöner Pass durch die Schnittstelle von Ahmet Arslan, den 4:0 Endstand erzielen.

Nun stehen für den SVD die Entscheidungsspiele an. Am nächsten Sonntag sollte der SVD den ersten wichtigen Schritt Richtung Aufstieg machen. Gastieren wird der SVD beim derzeit Drittplatzierten aus Reichenbach. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr in Reichenbach. Das Vorspiel konnte der SVD mit 4:3 für sich Entscheiden.