SC Wellendingen II - SV Deilingen 1:2 (1:2)

Beim Aufsteiger aus Wellendingen konnte der SVD weitere 3 Zähler mit nach Hause nehmen.

Bei richtigem Sauwetter wollte der SVD früh den Gegner unter Druck setzten. Dies klappte auch und man spielte sich zum Teil 3-4 „hundertprozentige“ Tormöglichkeiten heraus. Diese fanden aber wie so oft leider nicht ihr Ziel. So kam es wie es kommen musste. Nach einem gescheiterten Klärungsversuch kam der Ball über Umwege zum gegnerischen Stürmer. Dieser nutzte die Schläfrigkeit in der Deilinger Hintermannschaft aus und schloss zur 1:0 Führung ab. Auch danach bestimmten die Gäste die Partie, auch wenn man nicht so richtig zu überzeugen wusste. Trotzdem konnte man den wichtigen Ausgleich erzielen. Nach einem starken Ballgewinn schaltete man sehr gut um und kam über mehrere Stationen schnell vor das Tor der Wellendinger. Am Ende war es Matthias Schätzle der nach Zuspiel von Thomas Hermle seinen vorbildlichen Vorstoß mit seinem 1. Saisontor krönte. Kurz vor der Halbzeit erhöhte der SVD und übernahm die Führung. Nach einem zu lang geratenen Eckball konnte Steffen Rombey den Ball wieder in die Mitte flanken wo Marco Pfenning goldrichtig stand und zum 2:1 einnickte. Nach der Pause dasselbe Bild. Der SVD probierte zu erhöhen, versäumte dies aber trotz vielen Chancen wieder und so wurde es wieder unnötig spannend. Dieses Mal konnte aber der SVD den Sieg über die Zeit retten und so blieb es beim 2:1 Endstand.

Der SVD belegt nun mit 16 Punkten aus 7 Spielen den 3. Tabellenrang. Zum nächsten Spiel empfängt der SVD am kommenden Sonntag den SV Seitingen-Oberflacht II. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr in Deilingen.