FSV Denkingen II - SV Deilingen 1:1 (0:0)

Durch ein enttäuschendes Unentschieden verabschiedet sich der SV Deilingen aus dem Aufstiegsrennen.

Der SVD wollte seiner Favoritenrolle von Anfang an gerecht werden und sein eigenes Spiel aufziehen. Dies gelang soweit recht gut und man kam über viel Ballbesitz auch zu nennenswerten Tormöglichkeiten. Allerdings scheiterte der SVD immer wieder am gegnerischen Torhüter oder am eigenen Unvermögen. Trotz Übergewicht des SVD´s gab es auch für die Gastgeber Einschmussmöglichkeiten. Bei diesen Aktionen wirkte der SVD unkonzentriert und zeigte ein mangelhaftes Zweikampfverhalten, sodass man die guten Konter der Denkinger nicht unterbinden konnte. Zum Torerfolg kamen dennoch beide Mannschaften nicht mehr und so ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach der Pause rannte der SVD immer wieder an, war aber gegen die tiefstehende Abwehr des FSV viel zu kreativlos und so kam es wie es kommen musste. Nach einem Konter und mehreren Fehler des SVD´s kamen die Gastgeber zur 1:0 Führung. Statt aufzugeben probierte die Gäste nun alles um die Partie noch zu drehen. Einen Hoffnungsschimmer konnte dann Markus Bischof besorgen. Nach einer Kopfballverlängerung von Michel Ziaja war Markus frei durch und konnte problemlos einschieben. In der Schlussphase setzte man dann alles auf eine Karte und kam auch hier zu einem weiteren Tor, leider pfiff der Schiedsrichter diesen wegen einer Abseitsstellung ab. Die größte Möglichkeit zum umjubelten Siegtreffer kam aber noch. Nach einer Hereingabe von Thomas Hermle wehrte der Gegenspieler diese mit der Hand ab und so gab es in der letzten Minute noch einen Handelfmeter. Leider vergab man auch diesen und so blieb es beim 1:1 Endstand.

Nun will der SV Deilingen im letzten Heimspiel gegen den SV Kolbingen wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Hier kann befreit aufgespielt werden. Gespielt wird am Sonntag, den 22.05.2016 um 15.00 Uhr in Deilingen. Das Hinspiel endete 2:1 für die Kolbinger.