FC Rot-Weiss Reichenbach - SV Deilingen 2:3 (1:1)

Einen sehr wichtigen Arbeitssieg konnte der SV Deilingen beim FC Rot-Weiss Reichenbach verbuchen. Somit liegt der SVD bei noch 4 ausstehenden Spielen auf dem Relegationsplatz.

Zu Beginn des Spiels wollte der SVD mit einem kontrollierten Spielaufbau die Partie bestimmen. Dies gelang aufgrund der aggressiven aber fairen Gangart der Reichenbacher nicht wie erwünscht und so schlichen sich viele Fehlpässe und Stockfehler in das Deilinger Spiel ein. Trotzdem durften die Gäste nach 15. Minuten zum ersten Mal Jubeln. Nach einem Eckball von Thomas Hermle stieg Abwehrchef Michel Ziaja am Höchsten und wuchtete den Ball mit Anlauf ins Eck. Trotz Führung lief nun gar nichts mehr richtig zusammen und die Reichenbacher kamen stärker auf. In dieser Phase wirkte der SVD zu hektisch im Spielaufbau, dazu hatte das Zweikampf- und Laufverhalten in der ersten Halbzeit viele Mängel aufzuweisen. So kam der FCRW kurz vor der Halbzeit zum verdienten Ausgleich. Nach der Halbzeitansprache wollte der SVD eine Reaktion zeigen, hier ließ aber die kalte Dusche nicht lange auf sich warten und der SVD geriet in der 52. Minute in Rückstand. Nun kam der SVD stärker auf und man bewies einmal mehr eine große Moral. Nach einem scharf getreten Freistoß von Thomas Hermle gelang Ahmet Arslan mit einem herrlichen Kopfball den wichtigen Ausgleichstreffer. Anschließend plätscherte das Spiel vor sich hin, bis der SVD nachlegte. Nach einem Befreiungsschlag von Nicolas Schätzle konnte sich Markus Bischof den Ball mit einem perfekten Laufweg erlaufen, den Torwart umkurven und den Ball sicher ins leere Tor einschieben. Danach passierte nicht mehr viel und so blieb es beim hart erkämpften 3:2 Auswärtssieg. Mit diesem Sieg gegen einen starken Gegner bleibt der SVD in der Spitzengruppe der Kreisliga B.

Nun geht am nächsten Sonntag gegen den SV Gosheim II. Das Spiel findet in Deilingen um 15.00 Uhr statt. Das Hinspiel konnte 2:1 gewonnen werden.