SV Deilingen - SV Schörzingen 3:0 (1:0)

Ein wichtiger und völlig verdienter 3:0 Heimsieg konnte der SV Deilingen im Lokalderby gegen den SV Schörzingen einfahren.

Vor einer zahlreichen Zuschauerkulisse begann das Spiel auf Augenhöhe, sodass beide Mannschaften gleich zu Beginn kleinere Chancen verbuchen konnten. Die größte Chance hatten die Gäste mit einem Distanzschuss, den Kai Simon aber hervorragend parierte. Kurz darauf konnte der SV Deilingen dann zum ersten Mal jubeln. Nach einem Distanzschuss wehrte der Abwehrspieler des SVS den Ball mit der Hand ab, sodass es folgerichtig Elfmeter gab. Diese Chance ließ sich Ahmet Arslan nicht nehmen und verwandelte diese mit etwas Glück. Anschließend zeigte sich der SV Deilingen weiterhin sehr lauf- und kampfstark. Die Gäste waren demnach immer ein Schritt zu spät und wussten sich nur noch mit einer übertriebenen Gangart zu helfen. Bestraft wurde diese vom gut leitenden Schiedsrichter mit einem Platzverweis in der 40. Spielminute. Nach der Pause wollte der SV Deilingen die Überzahl ausspielen und die Führung ausbauen. Trotz teils schönen Kombination gelang dies vorerst nicht. Der SV Schörzingen versuchte in der dieser Phase mit Konter gefährlich vor das Gehäuse der Gastgeber zu kommen. Das Umschaltspiel des SVD war aber an diesem Tag überragend und so konnte man die Schörzinger Versuche früh unterbinden. Die Vorentscheidung fiel dann in der 72. Spielminute. Nach einem Einwurf konnte sich Thomas Hermle schön gegen 3 Gegenspieler durchsetzen und vollendete seinen Sololauf mit einem Lupfer über den Torwart. Danach blieb der SV Deilingen weiter konzentriert und setzte noch einen drauf. Nach einem langen Ball tauchte Johannes Weber frei vor dem gegnerischen Kasten auf und verwandelte ebenfalls mit einem sehenswerten Lupfer über den herausstürmenden Torwart zur endgültigen Entscheidung. Durch diese starke und engagierte Leistung konnte man sich weiter in der Spitzengruppe behaupten.

Das nächste Spiel findet am 01.05.2016 in Reichenbach statt. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Das Hinspiel konnte 4:1 gewonnen werden.