SV Kolbingen - SV Deilingen 2:1 (1:0)

Die Siegesserie ist gerissen! Nach 8 Siege in Folge verlor der SV Deilingen in einem hitzigen Spiel verdientermaßen beim SV Kolbingen.

Von Beginn an übernahmen die Kolbinger das Spielgeschehen und erzielten in der 10. Minute mit einem berechtigten Handelfmeter die Führung. Nach der verdienten Führung drängten die Kolbinger den SVD immer mehr in die Defensive und erspielten sich eine Chance nach der anderen. In dieser Phase agierte der SVD viel zu passiv, sodass man dem Ball nur hinterher lief und nicht konsequent in die Zweikämpfe kam. Mit viel Glück konnte sich der SV Deilingen mit einem geringen Rückstand in die Pause retten. Nach einer deutlichen Ansprache in der Halbzeit zeigte der SVD im Zweikampf eine etwas bessere Leistung. Spielerisch war es dennoch eine Katastrophe und man lud die Kolbinger immer wieder zu gefährlichen Konter ein. Als das Spiel sich verflachte kam es dann ganz Dicke für den SVD. Nach einem eigenen Einwurf konnte der Kolbinger Stürmer in den Strafraum reinspazieren und zur 2:0 Führung einschieben. Nun wurde das Spiel ruppig und es entwickelte sich ein Geholze auf beiden Seiten. Auch am Spielfeldrand brannten einigen Akteure die Sicherungen durch. Der schwache Schiedsrichter hatte nun gar nichts mehr im Griff und es kam kein Spielfluss mehr zusammen. Erst als man sich schon mit der Niederlage abgefunden hatte, konnte der SVD mit dem einzigen vernünftigen Spielzug den Anschlusstreffer erzielen. Nach einer wunderschönen Flanke von Michael Hermle konnte sich Felix Schnekenburger gut gegen seine Gegenspieler durchsetzen und köpfte zum 2:1 Endstand ein.

Diese Niederlage ist trotzdem kein Beinbruch. Nun gilt es im letzten Vorrundenspiel am 15.11.15 gegen KF Shqiponja Tuttlingen Reaktion zu zeigen. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr in Deilingen.