SV Deilingen – FSV Denkingen II 4:1 (1:0)

Durch die letzten Ergebnisse war die 1. Manschaft vor dem Schlusslicht der Tabelle aus Denkingen gewarnt und dementsprechend ging man konzentriert und ohne die Gäste zu unterschätzen in diese Begegnung. Bereits in der Anfangsphase hatte der SVD mehr Spielanteile und erarbeitete sich so die eine oder andere gute Torchance, ohne dass zunächst etwas Zählbares dabei herauskam. Die Gäste kamen ihrerseits nur sehr sporadisch vor den Strafraum der Gastgeber, ohne wirklich für Gefahr zu sorgen. Nach einem fast schon geklärten Angriff setzten „Jojo“ Weber und Ahmet Arslan nochmals im Strafraum der Gäste nach und nach einem Foul zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Ahmet Arslan ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte souverän zur verdienten 1:0 Führung.
Bis zum Pausenpfiff tat sich auf beiden Seiten nicht mehr allzu viel, was die Torchancen anging. Nach Wiederanpfiff wollte man aus Deilinger Sicht möglichst schnell den 2. Treffer landen, musste aber in der 50. Spielminute durch einen unhaltbaren Distanzschuss zunächst den Ausgleichstreffer einstecken. Die 1. Mannschaft ließ sich dadurch jedoch nicht aus dem Konzept bringen und man forcierte nun wieder das Angriffs- spiel. Nachdem Markus Bischof mit einem Steilpass auf die Reise geschickt wurde, behielt dieser die Übersicht und fand in dem mitgelaufenen Martin Weiß im Straf- raum einen Abnehmer, der mit einem Direktschuss sein Team mit 2:1 in Führung brachte. Nur wenige Minuten später rettete Stefan Albrecht mit einer Glanzparade den knappen Vorsprung. Im weiteren Spielverlauf versuchten die Gäste nun mit mehr Druck im Spiel nach vorne noch den Ausgleichstreffer zu erzielen. Der SVD war jedoch defensiv gut organisiert und setzte seinerseits durch schnelles Um- schalten nach Ballgewinn den einen oder anderen Konter. Einen davon konnte Markus Bischof in seiner bekannten Art, allein auf den Torspieler der Gäste zu laufend, zum 3:1 abschließen. Kurz darauf eine Wiederholung dieser Aktion, jedoch bevor Markus Bischof abschließen konnte, wurde er rüde von den Beinen geholt. Den fälligen Freistoß von der Strafraumgrenze verwandelte Thomas Hermle direkt zum 4:1 Endstand. In dieser Partie holte der SVD drei wichtige Punkte im Hinblick auf das Ziel Klassenerhalt.

Vorschau:
Am kommenden Sonntag trifft die 1. Mannschaft im Lokalderby auf den SV Schörzingen. Auch für dieses Spiel lautet das Ziel, den Platz nicht mit leeren Händen zu verlassen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr