SV Deilingen – SV Kolbingen 6:4 (2:2)

Nachdem man unter der Woche in der Auswärtspartie gegen Gosheim II einen knappen, aber dennoch verdienten 2:1 Sieg landete, galt es am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Kolbingen mit einem weiteren Sieg den Anschluss an die Spitzengruppe herzustellen. Dementsprechend konzentriert und engagiert ging die 1. Mannschaft in diese Begegnung. Nach kurzer Spieldauer hatte man das Spiel und den Gegner im Griff, in dem keine gegnerischen Chancen zugelassen wurden und das Angriffspiel durch gute Kombinationen zunehmend den SV Kolbingen mehr und mehr in Verlegenheit brachte. Nach 15 Minuten erzielte Ahmet Arslan mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die 1:0 Führung. Bereits 5 Minuten später legte Markus Bischof zum 2:0 nach. Danach fühlte sich die 1. Mannschaft wohl etwas zu sicher und ließ den Gegner nun besser ins Spiel kommen. Durch einen verwandelten Foulelfmeter und ein Distanzschuss durch viele Beine hindurch gelang den Gästen noch vor dem Seitenwechsel der Ausgleich.
Kurz nach Wiederanpfiff ging es Schlag auf Schlag. 3:2 Führung für die Gäste, Ausgleich durch „Jojo“ Weber, der 4. Treffer für Kolbingen und das 4:4 wiederrum durch „Jojo“ Weber, beides Mal von Markus Bischof mustergültig bedient, und das alles in 5 Minuten. Danach stabilisierten sich beide Teams in ihrer Defensivarbeit und es dauerte bis zur 78. Minute, ehe „Jojo Weber mit seinem insgesamt 3. Treffer in diesem nervenaufreibenden Spiel seine Farben erneut in Führung brachte. Die Gäste versuchten nun noch mehr mit langen Bällen vor das Tor von Jens Bölke zu kommen, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden. Dem eingewechselten Manuel Koch war es dann vorenthalten 2 Minuten vor Schluss mit einem Volleyschuss ins lange Eck den Sieg perfekt zu machen. Ein Spiel mit Höhen und Tiefen und einer Deilinger Elf, die viel Moral zeigte und unterm Strich verdient als Sieger vom Platz ging.

Vorschau:
Am kommenden Sonntag muss die 1. Mannschaft zum Titelaspiranten SG Durchhausen/Gunningen reisen. Für diese Begegnung ist das Ziel, den Aufwärtstrend der letzten Woche fortzusetzen und möglichst nicht mit leeren Händen die Heimreise anzutreten.

Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.