Spvvg Trossingen II – SV Deilingen 3:3 (0:3)

Für dieses Spiel hatte sich die 1. Mannschaft vorgenommen möglichst lange kein Gegentor zu bekommen. Dementsprechend war die taktische Ausrichtung den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen, in dem man die Räume eng machte und mit aggressivem Pressing den ballführenden Gegenspieler unter Druck setzte. Dies hatte zur Folge, dass die Gastgeber in der 1. Spielhälfte keine echte Torchance zu verzeichnen hatte. Das eigene Angriffsspiel war auf Konter ausgelegt und diese Rechnung ging auch auf. Nach dem 5 Minuten gespielt waren setzte Ahmet Arslan einem langen Ball nach und konnte diesen über den zögerlich herauslaufenden Keeper der Spielvereinigung hinweg zum 1 : 0 einköpfen. Kurz danach setzte „Jojo“ Weber am gegnerischen Strafraum energisch nach und schob den missglückten Rückpass ins leere Tore zur 2:0 Führung. Mitte der ersten Hälfte fasste sich dann Thomas Hermle ca. 35 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse ein Herz und hämmerte die Kugel unterstützt mit Rückenwind unhaltbar zum 3:0 in den Winkel des Trossinger Tors.
Mit diesem Ergebnis wollte man die Leistung aus Halbzeit 1 auch in den zweiten 45-Minuten fortsetzen. Zunächst lief noch alles nach Plan, aber mit zunehmender Spieldauer wurde der Druck der Gastgeber stärker und man hatte mehr Mühe diese vom eigenen Tor fernzuhalten. Hinzu kam nun, dass man den z. T. starken Wind gegen sich hatte, was sich insbesondere im Spiel nach vorne negativ bemerkbar machte. Nach einem Eckstoß konnte unserer „neuer“ Torspieler Michel Ziaja den Ball nicht festhalten und dieser landete dann unglücklich im Netz. Dieser Treffer gab den Gastgeber nochmals Auftrieb und der SV Deilingen zeigte erstmals Nerven. Ein Freistoß von der Seitenlinie fand dann kurz darauf den Weg durch Freund und Feind ins Tor und somit war der komfortable 3 Tore-Vorsprung dahin. Durch konditionelle Schwächen bei einigen Spielern der 1. Mannschaft häuften sich die Foulspiele und die Gastgeber brachten nun den Ball immer häufiger in den Deilinger Strafraum. Eine Vielzahl dieser Bälle konnte nur zur Ecke geklärt werden und aus einer solchen resultierte dann 10 Minuten vor Spielende per Kopfstoß der Ausgleich zum 3:3. Selbst hatte man in der 2. Hälfte nur noch sporadisch Möglichkeiten einen weiteren Treffer zu erzielen. Eine Großchance hatte Markus Bischof als er alleine auf das Tor zu laufen konnte, aber am gegnerischen Keeper scheiterte. Aufgrund der sehr guten Leistung in der 1. Halbzeit hätte man an diesem Tag sicherlich einen Sieg verdient gehabt, aber ein Spiel dauert nun mal 90 Minuten. Somit reichte es leider nur zu 1 Punkt.

Vorschau:
Am kommenden Sonntag, 10.11.2013 erwartet die 1. Mannschaft den Lokalrivalen TV Wehingen. Die Mannschaft hofft in diesem Spiel auf zahlreiche Unterstützung durch ihre Fans. Spielbeginn ist bereits um 14.30 Uhr.